Menschenrechtsverstöße im Kleinbergbau

Wann:
12. November 2018 um 18:00 – 20:00
2018-11-12T18:00:00+01:00
2018-11-12T20:00:00+01:00
Wo:
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
Raum G 1.00
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Preis:
Kostenlos
Kontakt:

Menschenrechtsverstöße im Kleinbergbau – was hat das mit uns zu tun?

Unter welchen Arbeits- und Lebensbedingungen werden Rohstoffegewonnen, die für Smartphones, Elektromobilität und Energiewende essenziell sind? Ein Überblick mit Lösungsvorschlägen

Die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di, Bezirk Stuttgart,  lädt herzlich ein zum Vortrag von Miriam Bodenheimer M.A

Montag, 12. November 2018
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
Stuttgart, Nobelstr. 12, Raum G 1.00
18:00 – 20:00 Uhr
In vielen Entwicklungs- und Schwellenländern werden mineralische Rohstoffe neben dem industriellen Bergbau auch im Kleinbergbau mit einfachen Mitteln unter Verwendung umweltschädlicher und giftiger Chemikalien gefördert. Weltweit sind 15 bis 30 Millionen Menschen im Kleinbergbau tätig. Miriam Bodenheimer wird in ihrem 45-minütigen Vortrag auch auf das Thema „Konfliktrohstoffe“ und weitere Rohstoffe eingehen, die für Smartphones, Elektromobilität und Energiewende essenziell sind.

Miriam Bodenheimer arbeitet am Fraunhofer-Institut für System-und
Innovationsforschung in Karlsruhe. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind „Soziale Nachhaltigkeit in globalen Wertschöpfungsketten, insbesondere im IKT-Sektor und der Bekleidungsbranche“, „Deutsche und internationale Rohstoffpolitik (nicht-energetisch)“.

Ansprechpartner: Manfred Scheifele – Manfred.Scheifele@iao.fraunhofer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.