Alle zwei Stunden muss ein Mensch fliehen

Wann:
14. Dezember 2018 um 19:30 – 21:30
2018-12-14T19:30:00+01:00
2018-12-14T21:30:00+01:00
Wo:
Stadtbibliothek Stuttgart, Max-Bense-Forum
Mailänder Platz 1
70173 Stuttgart
Kontakt:
DGVN Baden-Württemberg

Podiumsgespräch
Zum „Internationalen Tag des Migranten“ der UNO

Im Jahr 2000 hat die UNO den 18. Dezember als „Internationalen Tag der Migranten“ ausgerufen. Jetzt haben die Vereinten Nationen einen „Globalen Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration vorgelegt, durch den die Rechte der Migrantinnen und Migranten sowie ihrer Familienangehörigen besser geschützt werden sollen. Heute sind diese Rechte wie kaum jemals zuvor in Gefahr. Alle zwei Minuten muss irgendwo auf der Welt ein Mensch fliehen. Mehr als 68 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Nur ein Bruchteil von ihnen kommt nach Europa. Über das „Weltflüchtlingsproblem“ und die gesellschaftspolitische Herausforderung ihrer Integration diskutieren die Präsidentin des Landtags von Baden- Württemberg, Muhterem Aras MdL, die Soziologin und Migrationsforscherin Prof. Dr. Annette Treibel und der Migrationsexperte Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun.

Programm

19.30 Uhr
Begrüßung
Christine Brunner, Direktorin der Stadtbibliothek Stuttgart

19.40 Uhr
Podiumsgespräch
Muhterem Aras MdL,Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg
Prof. Dr. Annette Treibel, Soziologin und Migrationsforscherin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun, Honorarprofessor an der Universität Tübingen, Migrationsexperte und Vorsitzender des DGVN-Landesverbandes Baden-Württemberg

Moderation: Anna Koktsidou, Redakteurin und Integrationsbeauftragte des SWR

ca. 21.00 Uhr
Fragerunde für das Publikum und Ausklang