Art.23 der Menschenrechte: Yves Rocher pfeift darauf

Yves Rocher hat 124 Mitarbeiter/innen seiner türkischen Tochterfirma Kosan Kozmetik gefeuert. Ihr Vergehen? Sie sind einer Gewerkschaft beigetreten, um sich gegen Hungerlöhne und miese Arbeitsbedingungen zu wehren.

Yves Rocher’s Tochterfirma kürzte der Belegschaft Sozialleistungen, verlängerte die Arbeitszeit, setzte sie psychischem Druck und Arbeit unter Lebensgefahr aus — und all das trotz steigender Umsätze. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben nicht vor, den skrupellosen Rausschmiss einfach hinzunehmen — und sie wissen viele Kolleginnen und Kollegen aus benachbarten Fabriken auf ihrer Seite. Doch Yves Rocher scheint zu denken, der Protest ließe sich einfach aussitzen.

„Art.23 der Menschenrechte: Yves Rocher pfeift darauf“ weiterlesen

USA und die Menschenrechte

O! long may it wave O’er the land of the free and the home of the brave.

Heute Morgen in der S-Bahn: Nichtsahnend öffne ich meinen Newsfeed und schon an allerster Stelle findet sich diese Meldung auf

tagesschau.de: Austritt aus UN-Menschenrechtsrat. USA brechen mit weiterem Bündnis

Ich dachte ja zuerst an Satire und Titanic… Aber nein, beim Blick in andere Medien war klar – die meinen das ernst!

spiegel.de: USA bezeichnen Uno-Menschenrechtsrat als „Jauchegrube“ – und treten aus

sueddeutsche.de: USA treten aus UN-Menschenrechtsrat aus